Finde die Balance in deinem Alltag | Werbe-Kooperation

Hektik, Stress, berufliche und private Überlastungen können dazu führen, dass wir uns körperlich und geistig erschöpft fühlen und uns die Balance im Alltag verloren geht. Ich habe das vor meinem Urlaub ganz deutlich gemerkt und habe mir deshalb Gedanken gemacht, was wir tun können, um solchen Situationen entgegenzuwirken.

Passenderweise wurde mir genau zu diesem Zeitpunkt eine Kooperation mit Dr.Schneider angeboten, um deren Stress und Relax Kapseln zu testen.

Hast du schon einmal Nahrungsergänzungsmittel genommen, um stressigen Situationen die Stirn bieten zu können?

Ich habe mir während dieses Tests jedenfalls mal so meine Gedanken gemacht, wie ich in Zukunft besser die Balance im Alltag halten kann. Mein Ergebnis erfährst du etwas weiter unten in diesem Beitrag!

Hier auf dem Blog war es in den letzten Monaten recht still. Zum einen, weil der Blog umgezogen ist, zum anderen aber auch, weil ich einfach urlaubsreif war. Ich habe mich Anfang des Jahres beruflich verändert und zusammen mit meiner Chefin einen neuen Mrs.Sporty Club auf die Beine gestellt. Das hat alles mega Spaß gemacht, war aber auch unglaublich stressig (und ist es auch noch)!

Kurz vor unserem Urlaub habe ich dafür dann die Quittung bekommen. Ich hatte eine Blockade im Rücken, war eine Woche krank geschrieben und konnte mich ganze vier Wochen nicht schmerzfrei bewegen! Woher sowas kommt, kann man nie genau sagen. War es auf der Treppe der Tritt ins Leere, oder wollte mir mein Körper damit sagen, dass ich etwas kürzer treten soll?

Ich habe es für mich als eine Warnung gesehen, dass ich so nicht auf Dauer weitermachen kann. Da ich an meinen Arbeitszeiten nicht viel ändern kann, muss ich mir anderweitig einen Ausgleich suchen.

Wenn du jetzt auch denkst, dir könnte ein bisschen mehr Balance im Alltag gut tun, dann kommen hier meine Tipps:

(Die ich selber auch umsetzen werde!)

#1 Ausreichend schlafen

Vielleicht fragst du dich auch, wie viel du eigentlich schlafen solltest. Bei einem Arbeitstag mit zehn bis zwölf Stunden, inklusive Mittagspause und Arbeitswegen, solltest du sieben einhalb bis neun Stunden Schlaf einplanen. So lange braucht dein Körper, um sich nach einem stressigen Tag wieder zu regenerieren.

Wir neigen jedoch dazu, noch bis 24 Uhr vor dem Fernseher zu sitzen und um 6:30 klingelt dann schon wieder der Wecker. So erzeugen wir Schlafmangel und sorgen dafür, dass wir tagsüber mit Müdigkeit, Mattheit und Abgeschlagenheit kämpfen müssen, die man uns auch ansieht. Innerlich sind wir unruhig, nervös und angespannt, was zu Reizbarkeit und Aggressivität führen kann.

All das nur, weil wir es abends mal wieder nicht pünktlich ins Bett geschafft haben.

Kommt dir das bekannt vor? Wenn ja solltest du heute noch anfangen etwas daran zu ändern! Geh so ins Bett, dass du mindestens 7,5 Stunden Schlaf in der kommenden Nacht bekommst!

Ich überprüfe meinen Schlaf immer mit meinem Fitness- und Schlaftracker. In Zukunft werde ich noch genauer darauf achten, dass ich mein Schlafpensum einhalte!

#2 Ruhepausen einplanen

Im Beruf, aber auch am Abend oder Wochenende, solltest du unbedingt Ruhepausen für dich einplanen. Optimalerweise solltest du zwei Stunden Pause einplanen, damit du dich wirklich von der Arbeit oder dem Tag erholen kannst.

Diese Erholungszeit sollte dir auch heilig sein! Schütze sie vor Freunden oder Familie. Nutze diese Zeit für dich und tu dir etwas Gutes. Ob du meditierst, Yoga machst, etwas liest oder einfach nur faulenzt ist ganz dir überlassen.

Für mich heißt das, ich werde von meinen drei Stunden Mittagspause in Zukunft öfter mal mindestens eine Stunde nicht in den Arbeitsräumen verbringen! Ich neige dann doch immer dazu, nebenbei noch etwas für die Arbeit zu machen.

#3 Hobbies und soziale Kontakte

Neben den Ruhepausen ist es auch wichtig, sich Hobbies zu suchen. Diese sollten aber nicht in Stress ausarten! Mach doch mal etwas kreatives, lerne was Neues oder triff dich mit Leuten welche die selben Interessen haben wie du.

Ich habe im letzten Herbst zum Beispiel gelernt Mützen zu häkeln oder treffe mich immer mal wieder mit einer Fotogruppe von Instagramern. Alles ganz gemütlich und ohne Stress!

#4 Körperliche Aktivität und gesunde Ernährung

Klar darf dieser Punkt auf einem Fitnessblog nicht fehlen! Bewege dich am besten täglich 30 Minuten. Optimalerweise draußen im Tageslicht. Geh zum Beispiel Laufen oder Fahrradfahren. Power dich bei einem anstengendem Workout so richtig aus.

Achte darauf, dass du immer ausreichend trinkst. 2 Liter Wasser oder ungesüßte Tees solltest du am Tag schaffen. Ansonsten achte einfach auf eine gesunde Ernährung. Wenig verarbeitete Lebensmittel, viel Gemüse und koche oft selber, dann weißt du, was in deinem Essen drin ist!

#5 Nahrungsergänzungsmittel – Werbung

Zu Beginn hatte ich es ja schon erwähnt, dass ich ein Nahrungsergänzungsmittel von Dr.Schneider testen durfte. Diese Stress & Relax Kapseln sollen für mehr Balance im Alltag sorgen. Genau das, was mir in den letzten Wochen gefehlt hatte.

Hektik, Stress, berufliche und private Überlastungen führen oft dazu, sich körperlich und geistig erschöpft zu fühlen. Unsere Nerven und unser Gehirn sind in diesen speziellen Situationen auf eine
ausreichende Nährstoffversorgung angewiesen. Ausgewählte Vitamine und Mineralien können hier einen wertvollen Beitrag leisten.

In den Kapseln sind genau solche Nährstoffe drin, wie Eisen, Niacin und Vitamin B12, die zu einem normalen Energiestoffwechsel und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung beitragen können. Dr.Schneider verwendet für das Stress & Relax ein spezielles Melissen-Extrakt und ein Thymianöl, welche für die innere Balance sorgen sollen.

Dr.Schneider Stress & Relax

Das Gute an diesen Kapseln ist, dass man nur einmal am Tag eine nehmen muss. Empfohlen wird die Einnahme nach dem Frühstück oder der ersten Mahlzeit des Tages, mit einem Glas Wasser.

Da es sich hierbei um Nahrungsergänzungsmittel handelt, kann es bis zu sechs Wochen dauern, bis die zusätzlichen Nährstoffe ihre Wirkung entfalten und man eine positive Veränderung spürt.

Aus diesem Grund war die Einnahme der Stress & Relax Kapseln natürlich auch kein Wundermittel für mich! Das hatte ich aber auch gar nicht erwartet. In Verbindung mit meinem Urlaub, und vielleicht auch der Sportpause, fühle ich mich nach den ersten 60 Tagen aber deutlich relaxter!

Wer steckt hinter der Marke Dr.Schneider?

Hinter Dr. Schneider steht ein junges Team aus einem Unternehmer und dem erfahrenen Naturwissenschaftler Dr. Marc Schneider, die beide für ihre Leidenschaft brennen.

Dr. Marc Schneider beschäftigt sich seit über 20 Jahren intensiv mit Lebensmittelinhaltsstoffen, essentiellen Nährstoffen und deren Wirkung auf den Körper. Die Stress & Relax Kapseln sind Teil der neuen Produktlinie von Dr. Schneider, die erst im März diesen Jahres auf dem Markt gekommen ist.

Dr.Schneider Kapseln für Balance im Alltag

Mein Fazit

Ich war überrascht, wie leicht sich diese (Weich-)Kapseln schlucken ließen. Einfach mit einem Glas Wasser runter spülen, ganz ohne komischen Geschmack im Mund. Das ist schon mal ein großer Pluspunkt. Nach gut 60 Tagen der Einnahme kann ich auch schon sagen, dass ich mich gelassener und ausgeglichener fühle. Ob es jetzt ausschließlich an den Kapseln liegt, kann ich schwer sagen. Immerhin habe ich sie unter anderem während meiner Urlaubszeit getestet.

Sie sind mir aber auf jeden Fall gut bekommen und ich hoffe, dass ich mit den Kapseln und den oben genannten Tipps in den nächsten Wochen eine gute Balance zwischen Arbeit und Freizeit finden werde!

Mit welchen Strategien hältst du in deinem Leben eine gute Balance?

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

Ein Gedanke zu „Finde die Balance in deinem Alltag | Werbe-Kooperation

  1. Mal wieder ein total wichtiges Thema, dass du hier anschneidest. In meinem Leben gibt es auch immer mal wieder Phasen, wo der Stress kein Ende nimmt und ich quasi ausbrenne…

    Zu Nahrungergänzung würde ich aber nicht greifen… sowas ist mir zu teuer und ich bin der Meinung, alle wichtigen Nährstoffe über eine gesunde Ernährung aufnehmen zu können. Daher vermute ich auch, dass deine bessere Verfassung eher vom geänderten Lebensstil her rührt…

    Auf Schlaf versuche ich eigentlich auch immer zu achten – nur max. 1x pro Monat gibt es eine Ausnahme, wenn ich feiern gehe. Dann bleibe ich ja länger wach, aber will nicht später aufstehen, um meinen Tag-Nacht-Rhytmus zu erhalten. ABer sonst peile ich 7,5 Stunden Minimum an… manchmal werden es leider wohl nur 7, wenn ich arbeiten muss. Aber darunter liege ich NIE.
    Einen Schlaftracker finde ich da aber unnötig.

    Meine Ruhepause ist das Abendessen – zwei Stunden vor dem PC sitzend essen & Blogposts lesen und kommentieren 🙂 Dabei kann ich bestens abschalten, ebenso wie beim täglichen Besuch bei meinem Pony.
    Aber warum ist deine Mittagspause so irre lang? In meiner gehe ich immer spazieren…

    Hobbys gehe ich täglich nach – dem Bloggen z.B. indem ich Kommentare beantworte. Und reiten tue ich auch mind. 4 Tage die Woche… und gelesen werden jeden Tag mind. zehn Seiten 🙂
    Fotografieren, Zeichnen, Häkeln, Stricken und Nähen sind dann Sachen, die ich mache, wenn Zeit übrig ist.
    Nur mit den sozialen Kontakten gibt es ein Problem: Meine Freunde wohnen weiter weg und haben nur Zeit, wenn ich keine habe. Und die Leute aus der Hochschule mögen mich nicht, sodass mir nur noch die Wochenenden bei Mama an sozialen Kontakten neben den Leuten aus dem Reitstall bleiben.

    Körperlich aktiv bin ich ja allein durch das Pony schon ein bisschen, aber bei der Ernährung wird es gerade von Tag zu Tag schlimmer (Ich esse zwar Gemüse und mehr Obst, als gut wäre, aber zunehmend viel Zucker…).

    Meine Strategie: Langfristige Planungen für Termine / Treffen und täglich zum Pony fahren!

    Also abschließend bliebt mir die Frage, ob ich es richtig verstanden habe, dass du nun weiterhin die Kapseln schluckst?

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.