Juice Cleanse

Drei Tage Juice Cleanse mit Frank Juice

Frisch gepresste Fruchtsäfte, Smoothies, Detox…
Ein amerikanischer Trend, der gerade wortwörtlich in aller Munde ist. Saft- und Smoothie-Läden schießen in vielen Städten wie Frühlingsblumen aus dem Boden und werden zu den Top Locations für ernährungsbewusste Menschen.
Auch online boomt dieser Markt. The Frank Juice kann man hier wohl als Marktführer bezeichnen.
Mit ihren Cleanses sind sie Anlaufstelle für Leute, die etwas für ihre  Gesundheit und ein gutes Körpergefühl machen wollen. Die Saftkuren werden aus frischem Obst und Gemüse hergestellt, welches schonend verarbeitet und kalt gepresst wird. Dann werden die Kuren direkt zu den Kunden an die Haustür geliefert werden.

Warum ein Juice Cleanse?

Es gibt viele Gründe ein Cleanse durchzuführen. Unser Alltag ist heutzutage oft mit Stress, ungesunder Ernährung und zu wenig Bewegung gefüllt. Hinzu kommen noch weitere schädliche Umwelteinflüsse, die Körper, Geist und Seele belasten und auf Dauer krank machen können.
Deshalb ist es manchmal einfach wichtig diesen Balast abzuschütteln, sich auf sich selber zu konzentrieren und seinem Körper etwas Gutes zu tun.
Wichtig bei so einem Cleanse ist in unserer hektischen Zeit vor allem, dass es sich unkompliziert und ohne großen Zeitaufwand in den (Job-)Alltag integrieren lässt.

Was hast du davon?

So ein Juice Cleanse reinigt und entgiftet deinen übersäuerten Körper.

  • Du fühlst dich fitter und motivierter
  • Dein Körper beginnt überschüssige Stoffwechselreste auzuscheiden – Da du deinem Körper während dieser Kur keine feste Nahrung zuführst, kann er sich darum kümmern „Altlasten“ loszuwerden.
  • Leber und Darm werden geschont – Du gönnst den beiden Organen mal eine Ruhepause und stärkst so dein Immunsystem.
  • Du lernst zu verzichten – Irgendwann wird der Wunsch nach fester Nahrung kommen, aber du kannst ihm widerstehen und lernst dabei, wie sehr dein Körper dich mit seinem Hungergefühl täuscht. Nach der Kur fällt dir das Verzichten viel leichter.
  • Du verlierst Gewicht – Bei einem Cleanse nimmst du weniger Kalorien pro Tag zu dir und verbesserst gleichzeitig deine Stoffwechselaktivität. Dein Körper kann sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Der Ablauf

Wenn du so ein Juice Cleanse bei The Frank Juice bestellst, werden die Säfte am Tag vor der Lieferung frisch für dich hergestellt. Da die Säfte nur wenige Tage haltbar sind, werden sie morgens von einem Kurier zu deinem Wunschtermin bis an die Haustür geliefert. Die Säfte werden während des ganzen Transports gekühlt, trotzdem solltest du sie dann schnellstmöglich in deinem Kühlschrank verstauen. Zum einen, weil sie sich nur so die drei Tage halten, zum anderen aber auch, weil sie nur gekühlt wirklich lecker schmecken.

Wenn die Säfte ihren Platz in deinem Kühlschrank gefunden haben, kannst du endlich frühstücken. Das heißt: du kannst dir deinen ersten von sechs Säften für den Tag gönnen!

Juice Cleanse Green

Was für Säfte befinden sich in einem Juice Cleanse Level 1?

grün 1 / 3
Apfel, Sellerie, Gurke, Grünkohl, Spinat, Petersilie, Zitrone, Ingwer
Wer schon mal grüne Smoothies getrunken hat, sollte mit diesem Saft keine Probleme haben, denn er schmeckt wirklich richtig grün!

Diesen Saft trinkt man zweimal am Tag, als Nr. 1 und 3. Also gibt es grün quasi zum Frühstück und zum Mittagessen.

gold 2
Ananas, Apfel, Minze
Schmeckt fast wie Limonade und war immer ein kleines Highlight am Vormittag.

gelb 4
Zitrone, Agave, Cayenne, Kurkuma
Der feurige unter den Säften. Ob es nun wirklich am Cayenne lag, aber dieser Saft war scharf.

rot 5
Rote Beete, Karotte, Apfel, Zitrone, Ingwer
Beetig? Karottig? Den Ingwer habe ich herausgeschmeckt.

weiß 6
Cashew, Datteln, Sesam, Vanille, Zimt
Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Dieser Saft war ein Traum, bevor es in das Land der Träume ging. Eine leckere Milch mit Zimtgeschmack. Das könnte immer mein Betthupferl sein.

Juice Cleanse Tagesdosis

Diese sechs Säfte werden während der Saftkur über den Tag verteilt getrunken. Wenn du alle 2 – 2,5 Stunden einen Saft trinkst, kommst du mit den Flaschen ganz gut über den Tag und hältst auch dein Hungergefühl ich Schach.

Sollte sich dein Magen dann doch einmal bemerkbar machen, kannst du ihn mit einem heißen Tee besänftigen. Denn Tee und Wasser sind neben den Säften so viel erlaubt wie du möchtest und sorgen für ein wohlig warmes Gefühl in der Magengegend.

Meine Erfahrung

Die wichtigste Erkenntnis meiner drei Tage Saft-Fastenkur: ich hatte keinen Hunger!
Und wenn ich nach 3 Litern Saft am Tag keinen wirklichen Hunger verspüre, dann kann mein Hungergefühl zwei Stunden nach dem Frühstück oder kurz vorm zu Bett gehen einfach nicht echt sein!
Ich esse gerne! Und ich könnte auch drei Mal am Tag warm essen. Gar kein Problem!
Wenn ich abends ins Bett gehe sage ich oft zu meinem Freund, dass ich mich schon auf das Frühstück freue.
Jetzt weiß ich aber: das ist kein Hunger, das ist nur der Spaß am Essen!

Während dieser drei Tage Juice Cleanse habe ich schrecklich gefroren. Ich habe lange überlegt ob es am frischen Frühling hier in Hamburg liegen kann, aber das Frösteln verschwand mit der ersten festen Nahrung! Im Winter kann ich mir so eine Kur für mich also nicht vorstellen!

Durch den Verzicht habe ich knapp drei Kilo Gewicht verloren und hätte damit nun mein Wunschgewicht erreicht.
Durch die Erkenntnis über mein Hungergefühl, versuche ich nun wenigstens ein bisschen dieser verlorenen Kilos durch kleinere Portionen und größere Essenspausen zu halten.

Auch wenn ich jetzt froh bin diese drei Tage durchgehalten zu haben, am ersten Tag der Kur war ich echt am zweifeln ob ich das schaffe. Die Säfte waren größtenteils nicht so wirklich nach meinem Geschmack, und es wurde zum Abend hin immer schlimmer. Der rote Saft war wirklich mein persönlicher Alptraum!

Juice Cleanse Red

Karottensaft war noch nie meins, und leider war das bei diesem hier nicht anders. Aber zum Glück war es nicht ganz so schlimm wie erwartet.

Die größte Überraschung war jedoch, dass die Säfte mit jedem Tag etwas besser geschmeckt haben. Am zweiten Tag schmeckten die Säfte also schon ganz ok, und am dritten Tag waren sie dann schon fast lecker. Wobei… Das könnte natürlich auch daran gelegen haben, dass es da ja schon die letzten Säfte der Kur waren und die Vorfreude auf feste Nahrung immer größer wurde!

Trotz dieser für mich geschmacklichen Enttäuschung, hatte ich während dieser Cleanse-Zeit allerdings keinerlei Probleme damit auf feste Nahrung zu verzichten. Ich konnte einkaufen gehen, damit wir für den Tag nach der Kur wieder etwas leichtes im Haus haben und ich konnte durch den Food Court im Shoppingcenter gehen, ohne eine wirkliche Verlockung zu verspüren. Ich habe mich sogar mit meinen Arbeitskolleginnen auf Kaffee, Kuchen und Saft getroffen. Während meine Kolleginnen lecker Kuchen, Kaffee und Sekt genossen haben, habe ich an meinem Saft genippt und es fiel mir überhaupt nicht schwer!

Deshalb kann ich jedem nur so ein Juice Cleanse empfehlen! Es ist unglaublich interessant seinen Körper und sein Hungergefühl ganz neu kennen zu lernen.

Juice Cleanse Frank Juice

Fazit

Trotz des hohen Preises kann ich mir sehr gut vorstellen so eine Art Saftkur noch einmal zu machen. Ich habe unglaublich viel über meinen Körper und mein Hungergefühl gelernt, und ganz nebenbei auch noch ein paar Kilos verloren. Und auch wenn ich weiß, dass ein Teil dieser Kilos wieder zurück kommen wird, ist einfach das Bewusstsein da, sich nach dieser Schinderei gesünder zu ernähren und dem eigenen Körper etwas Gutes zu tun. Und das ist einfach unbezahlbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.