Machst du einen dieser Fehler wenn du jetzt läufst?

Der Herbst. Bekannt auch als eine der vier Jahreszeiten. Oft in Verbindung gebracht mit Worten wie kalt, nass und dunkel. Direkt gefolgt vom Winter, der noch kälter und dunkler wird und dazu auch noch glatt und rutschig.

Wenn in diesen Jahreszeiten die Blätter und der erste Schnee fallen und die Tage grau werden, ist der Wunsch nach einer Wolldecke und einer heißen Tasse Tee näher als der Gedanke an eine Runde Lauftraining an einem nasskaltem Novembertag. Bevor du jetzt in Schwermut verfällst und vom Sofa aus Sturm und Regen beobachten willst, muss ich dir sagen: Laufen im Herbst und Winter tut gut!

Denn ein Lauf durch buntes, raschelndes Laub oder über die erste dünne Schneedecke lässt auch die tristesten Tage etwas farbenfroher wirken und hebt so deine Stimmung.

Da die schwankenden Temperaturen und die kurzen Tage stressig für dein Immunsystem sind bist du zum Jahresende anfälliger für Krankheiten. Auch hier tut dir Sport an der frischen Luft gut um deinen Kreislauf in Schwung zu bringen und deinen Stoffwechsel anzukurbeln.

Um diese positiven Effekte optimal zu nutzen, vermeide diese Lauffehler wenn du läufst!

Machst du einen dieser Lauffehler?

Machst du einen dieser Lauffehler wenn du jetzt laufen gehst?

 

  • Fehltritt #1 Du trägst die falsche Kleidung – Der Herbst bringt uns Wind und Regenwetter, schüttelt die Blätter von den Bäumen und lässt die Sonne alles in buntes Licht tauchen. Das alles innerhalb weniger Stunden, manchmal auch nur Minuten. Wie sollst du da die richtige Kleidung finden? Du solltest auf jeden Fall vermeiden dich zu warm anzuziehen, denn dann könnte dir ein Hitzestau drohen und das ist alles andere als angenehm. Die bessere Variante ist das Zwiebelprinzip. Zieh einfach eine Schicht über die andere, jedoch nur so viele, dass du zu Beginn deines Trainings draußen leicht fröstelst. Also lieber eine Schicht zu wenig als zu viel. Jetzt wäre auch die richtige Zeit um in gute Funktionskleidung zu investieren. Deine Unterwäsche sollte Schweiß von der Hautoberfläche abtransportieren, die äußerste Schicht sollte dich vor Wind und Wetter schützen.

Trägst du die richtige Kleidung beim Laufen?

  • Fehltritt #2 Du trägst zu dunkle Kleidung – Bevor du jetzt losläufst um dir tolle neue Funktionskleidung zu kaufen, lies noch kurz weiter! Denn beim Kauf deiner Kleidung für die dunklen Monate solltest du darauf achten dir möglichst farbige Sachen zu kaufen. Schwarz ist jetzt absolut tabu! Selbst wenn du nur im hellen Laufen willst, kann es immer mal passieren, dass du in die Dämmerung läufst. Oder es ist den ganzen Tag nebelig und wird dadurch gar nicht richtig hell. Je heller und farbenfroher du angezogen bist, um so besser können dich andere Verkehrsteilnehmer sehen. Wenn du es besonders gut machen willst, dann achte auch noch auf Reflektoren an deiner Kleidung. Es gibt immer wieder tolle Sport-Kollektionen die genau diese Punkte erfüllen.
  • Fehltritt #3 Du bleibst zu lange draußen – Laufen kannst du natürlich so lange du willst. Egal ob 5, 10, 21 oder 40+ Kilometer. Nach deinem Lauf solltest du dich dann aber schnellstmöglich wieder ins Warme begeben und dich umziehen, damit du dir keine Erkältung einfängst. Vertage den Plausch mit deinem Trainingspartner und die Dehnübungen nach drinnen, und wechsel deine verschwitze Kleidung zum Plauschen oder Dehnen am besten gegen ein trockenes Shirt, bevor du dann später unter die warme Dusche hüpfst.

Lass es auch mal langsamer angehen

  • Fehltritt #4 Du startest mit Vollgas – Du kommst aus der Wohnung und bist überrascht wie kalt es ist. Was machst du dann? Du sprintest los um schnell warm zu werden, und das Training schnell hinter dich zu bringen. Das machst du ein paar Mal und irgendwann melden sich dann deine Muskeln und bremsen dich mit einer Zerrung aus. Lass es lieber langsam angehen. Nimm dir die Zeit und führe erst ein paar lockere Übungen aus um deinen Körper aufzuwärmen. Ein paar Squats und Hüftkreise wären schon mal ein guter Anfang. Starte aber auch nach diesen Übungen locker und steigere dein Tempo erst langsam!
  • Fehltritt #5 Du trainierst nur alleine – Wahrscheinlich wirst du nicht lange alleine bleiben. Schnell wird sich dein innerer Schweinehund zu dir gesellen und dir erzählen wie schön es zu Hause auf dem Sofa ist. Lass es gar nicht erst so weit kommen und such dir einen Laufpartner. Auch Laufgruppen bieten eine super Motivation um während der kalten, dunklen Jahreszeit aktiv zu bleiben. Die Schwelle ein Training abzusagen ist vor anderen einfach viel größer als vor dir selber.

Lass es auch mal langsamer angehen

  • Fehltritt #6 Du trinkst zu wenig – Im Sommer weiß jeder wie wichtig es ist genug zu trinken, und jetzt gilt nichts anderes. Wenn du trainierst dann schwitzt du. Und wenn du schwitzt dann musst du genug trinken! Achte darauf, dass du auch vor und nach deinem Lauf genug Flüssigkeit zu dir nimmst. Auf längeren Läufen solltest du auch weiterhin deine Trinkflasche mitnehmen.
  • Fehltritt #7 Du treibst gar keinen Sport – Bewegung und Winter klingt für dich wie zugefrorener See bei 30 Grad? Ab Ende August bereitest du dich gedanklich schon mal auf deinen Winterschlaf vor und hortest Vorräte? Auch eine Möglichkeit die letzten Monate des Jahres zu überstehen. Ich würde dir aber eine andere empfehlen: Geh raus, bring deinen Kreislauf in Schwung und kurbel deinen Stoffwechsel an. So hältst du dein Immunsystem auf Trab und der Wiedereinstieg im Frühjahr fällt dir auch viel leichter.

 

  • Solltest du dich doch mal so gar nicht aufraffen können, wie wäre es wenn du mal wieder ins Fitnessstudio gehst? Oder wann warst du denn zum letzten Mal eine Runde schwimmen? Da ist es zwar nicht trocken, aber dafür schön warm!

Du siehst, mit der richtigen Vorbereitung ist es immer möglich aktiv zu bleiben. Du musst es nur wollen. Wenn du diese Tipps beachtest, steht deinen Läufen im Herbst und Winter nichts mehr im Wege.

Grundlagen des Sommers werden im Winter gelegt

Und wenn du doch mal ins Zweifeln kommst ob du das richtige machst, dann denke immer daran: die Grundlagen des Sommers kannst du schon im Winterhalbjahr legen!

2 Gedanken zu „Machst du einen dieser Fehler wenn du jetzt läufst?

  1. Hallo! Danke für diese Beitrag! Ich fange seit langem mal wieder an zu sporten^^…jaja, die guten Vorsätze… ganz praktisch, da mal so eine checkliste zu haben :)..bin z.b auch immer mit vollgas losgelaufen :/…also danke und LG aus dem eisacktal ! Nora 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.