Reiseplanung 2016 | Adventure US-Nationalparks

Der September ist für uns immer ein toller Monat, denn er ist unser Urlaubsmonat!

Die letzten Jahre waren wir in Thailand und Singapur/Australien. Dieses Jahr geht es wieder nach Amerika!
Unsere Reiseplanung 2016 ist in vollem Gange. Es stehen US-Nationalparks auf dem Programm.

Wir waren letztes Jahr so begeistert von unserem Camping-Road-Trip, dass wir so etwas wieder machen.

Der RV ist schon gebucht und unsere Strecke steht auch schon grob.

Wir haben wieder bei Jucy gebucht, weil wir in Australien so von unserem Camper überzeugt waren. Diesmal haben wir aber einen kleineren Van, mit der Möglichkeit auf dem Dach zu schlafen! Ich bin schon super gespannt wie das wohl wird (und hoffe diesmal keine Platzangst zu bekommen).

 

Unserer Tour startet in San  Francisco. Auf meinen Wunsch. Denn ich finde diese Stadt einfach faszinierend!

Wir werden aber nur maximal zwei Nächte dort verbringen. Das reicht aber für Clam Chowder und einen Red Velvet Cupcake von SusieCakes.

Piping perfection #SusieCakes #RedVelvet

A post shared by SusieCakes (@susiecakesbakery) on

 

Danach geht es dann auf dem Highway No. 1 nach Los Angeles. Diesmal fahren wir auch auf der richtigen Seite. Auf der Wasserseite.
Ich möchte einen Stopp in Santa Barbara machen und ich glaube, in LA gibt es nun auch einen SusieCakes!

In LA selber werden wir glaube ich nicht so viel Zeit verbringen. Denn wir wollen ja weiter Richtung National Parks.

Nach LA geht es also ins Landesinnere. Yosemite, Death Valley und den Grand Canyon lassen wir diesmal links liegen.

Routenplanung

Wir werden uns rechts halten und die kleineren Parks abfahren. Geplant haben wir unsere Route über folgende US-Nationalparks.

  • Joshua Tree National Park

If you could change one thing about #JoshuaTreeNationalPark, it would be ...

A post shared by Joshua Tree National Park (@joshuatreenps) on

 

  • Mojave National Preserve
  • Antelope Canyon

 

  • Bryce Canyon National Park

 

  • Zion National Park


Enden wird unsere Tour dann wieder in Las Vegas. Der Stadt, die mein Freund liebt.
Wir haben auch dort ungefähr zwei Nächte eingeplant. Und nachdem wir in den Nationalparks die Ruhe genossen haben, werden wir hier noch mal das Nachtleben genießen.

Vielleicht schaffen wir es diesmal ja auch, eine der tollen Shows zu sehen, die jede Nacht in der Stadt aufgeführt werden.

Wir freuen uns schon total auf den Urlaub und hoffen, dass dieser Road Trip an unsere Reise in Australien anschließen kann.

Hast du Tipps für uns?

Warst du schon mal in Amerika mit dem Campervan unterwegs? Oder hast du schon mal einen der US-Nationalparks besucht?

Lass mir deine Tipps doch in den Kommentaren da. Ich würde mich echt freuen!

2 Gedanken zu „Reiseplanung 2016 | Adventure US-Nationalparks

  1. Camper, bei denen man auf dem Dach schläft, kannte ich noch gar nicht. Aber das sieht doch interessant aus…

    Ich wünsche euch viel Spaß – die Tour klingt nämlich echt klasse. Amerika ist noch einer meiner größten Träume, aber mir fehlt einfach das Geld für sowas, sodass ich mich aktuell auf Deutschland und dann erst mal auf Europa beschränke, da mich hier auch noch viele Orte reizen 😉

    Liebe Grüße

    1. Wir hatten diese Art Camper schon in Australien gesehen, uns aber dort für das größere Modell entschieden. In Amerika gibt es nun nur dieses Modell, mit der Möglichkeit auf dem Dach zu schlafen. Natürlich kann man aber auch im Auto schlafen! Wir waren vor 4 Jahren schon mal in Amerika, aber ich finde da kann man gar nicht oft genug hin 😉 Europa ist aber auch super schön! Warst du schon mal in Madrid? Dort habe ich mal drei Jahre gelebt und so ein bisschen mein Herz verloren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.