HIIT – Mit minimalem Aufwand zu maximalem Erfolg

Bist du auch immer noch der Meinung, dass ein richtig gutes Workout schweißtreibend sein und lange dauern muss? Und jeden Abend musst du dich aufs Neue entscheiden ob du zum Sport gehst oder lieber gemütlich einen Film schaust? Dann habe ich jetzt eine Lösung für dich: HIIT!

HIIT-Training ist zeitsparend und hält dich trotzdem gesund und fit. Das ist doch mal ein attraktives Angebot, oder was meinst du?

Wenige Minuten Powertraining am Tag und das mehrmals in der Woche können so Wunder bewirken. Aber was genau verbirgt sich hinter dieser Wunderwaffe? „HIIT – Mit minimalem Aufwand zu maximalem Erfolg“ weiterlesen

Meine 8 liebsten Fitness-Accounts bei Instagram – Teil 2

ICH LIEBE INSTAGRAM!

Es gibt so viele inspirierende, tolle, nette Menschen dort, die so viel Herzblut in ihre Accounts stecken!

Sie motivieren andere, an ihre Ziele zu glauben, und auch das anscheinend Unmögliche möglich zu machen. Sowohl sportlich, als auch beruflich. Sie treten einem auch mal in den Popo, wenn man eben diesen einfach nicht vom Sofa hoch bekommt.

Dafür möchte ich einfach mal Danke sagen und euch in mit diesem Post meine liebsten Fitnessaccounts bei Instagram vorstellen. „Meine 8 liebsten Fitness-Accounts bei Instagram – Teil 2“ weiterlesen

Meinen 8 liebsten Fitness-Accounts bei Instagram – Teil1

ICH LIEBE INSTAGRAM!

Es gibt so viele inspirierende, tolle, nette Menschen dort, die so viel Herzblut in ihre Accounts stecken!

Sie motivieren andere, an ihre Ziele zu glauben, und auch das anscheinend Unmögliche möglich zu machen. Sowohl sportlich, als auch beruflich. Sie treten einem auch mal in den Popo, wenn man eben diesen einfach nicht vom Sofa hoch bekommt.

Dafür möchte ich einfach mal Danke sagen und euch in mit diesem Post meine liebsten Fitnessaccounts bei Instagram vorstellen. „Meinen 8 liebsten Fitness-Accounts bei Instagram – Teil1“ weiterlesen

Gastpost: 7 Tipps um Rückenschmerzen vorzubeugen

Gastbeitrag von Birgit Terletzki

Die Vorboten von Rückenschmerzen sind meist beginnende Nackenschmerzen, die irgendwann zum täglichen Leben dazugehören, oft auch begleitet von Spannungskopfschmerzen.

Zu 90 Prozent liegen die Ursachen hierfür in unserer heutigen modernen westlichen Lebensweise.

Wir ernähren uns ungesund, stehen ständig unter Strom, sind permanent erreichbar – egal ob für den Chef oder für Freunde und Familie, sind ungesunden Umweltbelastungen wie zum Beispiel Elektrosmog, WLAN und Funk ausgesetzt und bewegen uns definitiv zu wenig.

Doch wenn wir erst mal unter ständigen Nackenverspannungen leiden, dann heißt es aufgepasst. Denn wenn wir nun nichts dagegen tun, reißt der bereits losgestoßene Dominostein alle anderen systematisch mit – wir spüren es im Rücken.

Das kann man sich so vorstellen: Der Mensch besteht aus ca. 650 Muskeln, die alle irgendwie miteinander verbunden sind. Und wenn eine Muskelpartie leidet, dann leiden in nicht allzu langer Zeit die darauffolgende Muskelpartie, dann die nächste und so setzt sich das immer weiter fort – eben wie der Dominoeffekt.

Dem gilt rechtzeitig vorzubeugen, denn dein Rücken ist der wichtigste Alltagsbegleiter und Freund.  „Gastpost: 7 Tipps um Rückenschmerzen vorzubeugen“ weiterlesen

Meine Ziele und Vorsätze für 2016

Die ersten zwei Wochen im neuen Jahr sind nun schon fast vorbei und ich komme endlich dazu mich mal mit meinen Zielen für das Jahr 2016 zu beschäftigen. Etwas spät, werden jetzt sicher einige denken, aber es ist doch bekannt, dass viele Neujahrsvorsätze nicht länger als zwei Wochen halten. Also dachte ich mir in diesem Jahr: warum die guten Vorsätze nicht erst nach den zwei verhängnisvollen ersten Wochen des Jahres in Wort und Tat umsetzen!

So bin ich ganz gemütlich in das neue Jahr gestartet. Die Zeit in der mein Schatz noch Urlaub hatte habe ich genutzt um einfach mal nichts zu tun!

Okay, also jetzt nicht nichts… Aber ich habe bisher erst einen Lauf in diesem Jahr gemacht und noch absolut gar kein Workout. Habe ich ein schlechtes Gewissen? Ja etwas. Hat es mir wirklich gefehlt? Nein! Es muss auch mal Zeiten geben wo man einfach nichts machen darf.

In dieser Woche werde ich aber jetzt wieder durchstarten, mein Training wieder aufnehmen und an meinen Zielen für 2016 arbeiten! „Meine Ziele und Vorsätze für 2016“ weiterlesen

28 Tage Sport – komme was wolle!

Eigentlich kann ich es gar nicht glauben, aber der Januar 2015 ist schon wieder vorbei!
Gerade erst knallten doch noch die Knallbonbons, wurden gute Vorsätze geschmiedet und grüne Smoothies getrunken, und nun haben wir schon wieder Februar.
Um meine Panik zu unterdrücken, dass ich mir schon bald wieder Gedanken über die Weihnachtsgeschenke machen muss, schreibe ich dir lieber erst mal was ich in diesem Februar vor habe.

Ich mache 28 Tage Sport!

Kristin von Eat Train Love hatte in den letzten Jahren mit der FiFeb schon immer dazu aufgerufen den Februar, als kürzesten Monat des Jahres, einfach zum aktivsten zu machen.
Und natürlich darf dieser Vorsatz auch in ihrer diesjährigen #eattrainlovechallenge nicht fehlen!
So hat Kristin für den Februar das Motto ausgegeben:

  • 28 Tage Sport – egal was – egal wann!

Aber Hallo! Da bin ich doch dabei! „28 Tage Sport – komme was wolle!“ weiterlesen

Mehr Move im November | Fit durch den Herbst

Keine Chance dem Winterspeck!

Warum warten bis die ersten Pfunde des Winterspecks angesetzt haben? Warum ihn nicht bekämpfen schon bevor er anfängt es sich um deine Hüften gemütlich zu machen?

Lebkuchen und Glühwein sind doch jedes Jahr wieder eine große Versuchung, der man nicht immer widerstehen kann oder möchte.

Mir geht es da nicht anders. Ich hatte mir ja zum Beginn der kalten und nassen Jahreszeit erstmal noch zwei Wochen Urlaub unter der thailändischen Sonne gegönnt. Aber genau durch diese wundervolle Auszeit war ich nun schon seit vier Wochen nicht mehr im Fitnessstudio. Und obwohl ich es mir ganz fest vorgenommen hatte, war es uns auf Grund des Klimas nicht möglich auf unserer kleinen Insel laufen zu gehen.
Mir fehlte die Bewegung! Auch wenn ich in Thailand super entspannen und abschalten konnte.
Und nach unserer Rückkehr warteten in den Geschäften schon Lebkuchen, Zimtsterne und Glühwein darauf, hinterrücks in unsere Einkaufswagen zu springen. Gegen so eine Übermacht kommt man schwer an. Aber ein Festsetzen über dem Hosenbund möchte ich unbedingt vermeiden!

Deshalb habe ich schon von Thailand aus einen fitten Herbst für mich geplant. „Mehr Move im November | Fit durch den Herbst“ weiterlesen